27. Juni 2015

Heidelbeer-Quark-Torte

Guten Morgen ihr Lieben

Gestern hatte mein lieber Pa Geburtstag
Zur Feier des Tages habe ich eine Heidelbeer-Quart-Torte und Cake Pops gemacht.
Aus Zeitgründen (mein Grosser hatte noch Abschlussfest in der Spielgruppe) hab ich nur ein Bild auf Facebook gezeigt, worauf hin sofort die Frage nach dem Rezept kam.








Heute bin ich extra früh aufgestanden und hab euch nun hier das Rezept dieser wahnsinnig feine Torte aufgeschrieben. 
Viel Spass beim "Nachbacken". 
Es ist übrigens eine No-backing-Torte die ich in einer Form von 20 cm Durchmesser gemacht habe.  


Zutaten

Boden:

ca. 12 Kakao-Butterkekse

100 g geschmolzene Butter

Creme:
18 Blatt Gelatine 
600g Quark
500g Mascarpone
100ml Schlagsahne
240g Puderzucker
3 Päckchen Vanillzucker
Saft aus 1 Zitrone
ca. 800g Blaubeeren


Schokoguss:
200g Sahne
25 g Kokosfett 
250g gehackte Schokolade (Zartbitter)






Zubereitung


Die Butterkekse im Mörser zerbröseln, Butter schmelzen.
Butter und Kekse vermischen und verrühren.
In eine Kuchenform geben und mit einem Löffel andrücken.
In den Kühlschrank stellen.

6 Blatt Gelatine einweichen. 

Sahne aufschlagen und kühl stellen.
Quark, Mascarpone, Puderzucker,
Vanillezucker und den Saft der Zitrone mit
der Küchenmaschine zu einer glatten Masse verrühren.

 400 g Blaubeeren pürieren.






Die Quarkmasse Dritteln und 2 der 3 Portionen mit der gewünschten
Blaubeermenge verrühren. 
Einmal etwas mehr, einmal etwas weniger
(je nach Geschmack und je nach gewünschtem Farbergebnis).
Die erste (dunkelste Portion) bereitstellen, die restlichen zwei
Portionen in den Kühlschrank stellen. 
Die eingeweichte Gelatine in einer Pfanne
auflösen (nicht zu heiß) und mit der dunkelsten Portion zügig verrühren.
1/3 der kaltgestellten Sahne dazugeben und nochmals umrühren.
Nun etwa 2/3 der Masse auf den Tortenboden gießen. 
(Wegen der erhöhten Blaubeermenge bleibt hier etwas übrig.
Bei den anderen Portionen hat die Menge 
genau ausgereicht.)

Mindestens 2 Stunden kühl stellen.


Nun wieder 6 Blatt Gelatine einweichen. 
Und den gleichen Vorgang mit der nächsten Portion Quarkmasse wiederholen.
Ebenfalls aufgiessen und wieder 2 Stunden warten bis die Masse fest ist.
Das gleiche zum letzten Mal mit der letzten Portion Quark wiederholen. (Gelatine nicht vergessen)


Über Nacht durchkühlen.








Für den Guss die Sahne mit dem Kokosfett über einem Wasserbad erhitzen.
Vom Herd ziehen, die gehackte Schokolade dazugeben und alles miteinander glatt rühren. 
Guss etwa eine halbe Stunde abkühlen lassen 
und über die Torte giessen.





Zum Schluss mit Blaubeeren dekorieren. 





Ich wünsche euch ein schönes, und sonniges Wochenende. 
Übrigens: Ich schwebe immer noch etwas auf den Wolken wegen dem Markt von letztem Wochenende. 
Die Bilder dazu folgen. 
Dieses Weekend will ich jedoch die Sonne mit meiner Familie geniessen und nicht mehr vor dem Bildschirm sitzen. 
Da habt ihr bestimmt Verständnis. 


Herzlichst








Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Gabriela,
    da ist ja schon der Anblick deiner Bilder ein Augenschmaus. Das sieht fantastisch aus! Zeitaufwendig, aber ich bin sicher, die Torte schmeckt super lecker.
    Vielen Dank für das Rezept und hab ein feines Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabriela,herzlichsten Dank für deine Mühe.
    Die Bilder sind zauberhaft.
    Ein schönes WE,wünsche ich dir.Edith.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabriela,
    danke für so ein schönes Rezept.
    Das werde ich spätestens an meinem Geburtstag mal ausprobieren :-)
    P.S. Bin schon auf Deine Bilder vom Markt gespannt :-)
    Liebe Grüße und geniesse die Sonne mit Deiner Familie...hier schaut sie noch nicht zwischen den Wolken hervor,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Die sieht aber wirklich lecker aus. Das Rezept ist schon gespeichert!
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabriela
    Wunderschöne Fotos! Das Bild, wo du die Torte mit Blaubeeren dekorierst finde ich super gelungen - hast du das mit Selbstauslöser gemacht?
    Habe mich grad in die kleinen Sternchen auf den Cake Pops verliebt....
    Ich wünsche dir ein wunderschönes, sonniges Wochenende mit deiner Familie und freue mich schon jetzt riesig auf den Brocante Post.
    Liebe Grüsse
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabriela,
    in diese Torte könnte ich mich reinlegen! Sie sieht wundervoll aus! Und vielen Dank für das Rezept. Ich werde es bei Gelegenheit ausprobieren!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  7. Lecker sieht Deine Torte aus und tolle Fotos!
    Lieber Gruss und ein schönes Wochenende.
    Simone

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gabriela,
    der Kuchen ist ein Traum, wunderbar sieht der aus.
    Davon hätte ich jetzt gerne ein klitzekleines Stückchen.
    Dir wünsche ich ein schönes und sonniges Wochenende,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Zum Reinbeißen und Anschneiden viiiel zu schade, eben eben dann doch zu lecker, um stehen zu lassen! Feiere recht fein mit deinem Pa, herzlichst Susan

    AntwortenLöschen
  10. Der Kuchen sieht so lecker aus, ich bin so ein großer Heidelbeer-Fan und zu einem Stückchen davon würde ich nicht nein sagen :-)




    Liebste Grüße, Annika von Tilts

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gabriella,
    der Kuchen sieht wahnsinnig gut aus..., und der hat sicherlich auch gut geschmeckt
    Habe auch so ein ähnliches Rezept, aber nur mit Tortenböden... Deine Variante ist auch sehr interessant ;0)
    Vielen Dank für das Rezept
    Wünsche dir einen schönen Abend
    Liebe Grüße
    Silvana ( ex silvie's home)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Gabriella!
    Die Torte ist echt ein Traum!!!! Ich hoffe Ihr hattet einen schönen Tag!
    Schönen Abend und Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  13. ein traum von torte!!! ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  14. Hmmm, vielleicht mach ich das mal. Mir graut einfach vor der Gelatine - das habe ich noch nie hinbekommen
    Geniesse die Tage
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Gabi,

    da hast du dich ja wiedermal selbst überroffen! Nicht nur das sie wunderschön aussieht, da ich dich kenne, weiß ich auch wie göttlich sie schmecken wird.
    Und dann wieder so perfekt gearbeitet! Hab einen schönen Wochenstart!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  16. Mmmh die schaut super lecker und so schön aus! GLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Gabriela

    Die Torte sieht ja wieder Mal wahnsinnig toll und lecker aus. Du schaffst mich mit deinen Kreationen.
    Auch die Cakepops gefallen mir sehr...so herzig.

    Ich wünsche dir eine schöne Woche.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Gabriela, die Torte sieht superlecker aus und mein GG liebt Blaubeeren! Die muss ich auch unbedingt mal ausprobieren.
    Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar! Vielleicht habt Ihr Glück und in Richtung Sault sind noch blühende Lavendelfelder, dort ist die Blüte immer etwas später als hier auf dme Plateau de Valensole.
    Ich wünsche Euch einen tollen Provence-Urlaub (und bin ganz neidisch, denn wir fahren gleich nach dem Frühstück wieder nach Hause)
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Das freut mich sehr.
Bitte sei nicht böse, wenn ich nicht immer dazu komme, einen Gegenkommentar zu hinterlassen.