28. Februar 2014

Oranges Velvet Cake

Hallo ihr Lieben 

Da bin ich schon wieder. 
Ich hab mich gestern an ein oranges Velvet Cake gewagt. 




Ich finde, für den 1. Versuch ist es nicht schlecht gelungen. 
Mir gefällt es sehr. 
Und schmecken tut es auch lecker. 
(Das fanden auch die Nachbarn )

Nur der Faktor Zeit ist mal wieder enorm, da man jede Schicht einzeln bäckt und das Cake dann erst zusammen setzt. 


Zutaten Teig:
7 Eiweiss
1 Ei
360 ml Vollmilch (Raumtemperatur)
1 TL flüssiges Vanilleextrakt
1/2 Fläschchen Bittelmandelaroma
460 g Mehl
450 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Salz 
170 g Butter (Raumtemperatur)
85 g Kokosfett
Lebensmittelfarbe

Zutaten Crème: 
575 g Butter (Raumtemperatur)
600 g Puderzucker
70 ml Milch 
1 TL flüssiges Vanilleextrakt
Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheitzen. Die Springform fetten. In einer Schüssel die Eiweisse und das ganze Ei, 120 ml Milch, Vanilleextrakt und Bittermandelaroma miteinander verquirlen und beiseitestellen. 

Das Mehl sieben und mit Zucker, Backpulver und Salz in einer grossen Schüssel mischen. Butter, Kokosfett und restliche Milch hinzufügen und mit dem Handrührgerät / Küchenmaschine verrühren. Zum Schluss die Eimischung nach und nach zugeben und alles cremig schlagen. 

2. Den Teig auf vier Schüsseln verteilen (das sind jeweiles etwa 415g) und in vier verschiedene Farbtöne einfärben. Den Inhalt einer Schüssel in einer Springform von 24 cm auf der mittleren Schiene 20 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Der fertige Kuchen 10 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen. Die Form ausspühlen, fetten und den nächsten Boden backen. Mit den restlichen zwei Teigen genau so vorgehen. 

3. Für die Crème die Butter mindestens 7 Minuten cremig rühren. Den Puderzucker sieben und nach und nach hinzufügen. Milch, Vanilleextrakt und etwas Lebensmittelfarbe dazugeben. Weiter 5 Minuten schlagen. 

4. Nun die Torte zusammensetzten. Dafür den ersten Teigboden auf dem Tortenteller platzieren. Mit einem Spachtel eine etwa 1,5 cm dicke Schicht Buttercrème auf der gesamten Oberfläche verteilen. mit dem zweiten und dritten Teigboden genauso verfahren. Dann den 4. Tortenboden oben drauf legen. Eventuelle Unregelmässigkeiten mit einem scharfen messer begradigen.

5. Die Torte nun rundum gleichmässig mit einer dünnen Schicht Buttercrème bestreichen. Die Torte 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Dann mit einer zweiten Schicht Buttercrème bestreichen. Die Torte wieder kühl stellen und 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. 


Das Rezept ist eine etwas abgewandte Version vom Pink Velvet Cake aus dem Buch Klitzekeline Glücklichmacher von Daniela Klein





Vielen herzlichen Dank noch für die lieben Kommentare zu meinen Märzenglöckchen. 
Ich war echt gerührt von euren Worten. 
Die liebe Yase wollte mir sogar welche schicken für in den Garten. 
Leider haben wir keinen Garten.
Für genauer zu sein, wir wohnen im 3. Stock in einer zu kleinen Dachwohnung. 

Yase brachte es auf den Punkt: 
kein Garten, dafür an Weihnachten einen 5 Meter hohen Tannenbaum





 Nun verabschiede ich mich ins Weekend. 
Ich wünsch euch ein erholsames und gemütliches Wochenende. 
Wir feiern den 1. von etwa 10 runden Geburtstage dieses Jahr...


Herzlichst